Startseite   Verein VVM   Schönberger Strand   Aumühle   Termine   Impressum & Kontakt 

Triebwagen Tw3

In Volksdorf stand in der Nähe der U-Bahnstation auf einem Grundstück an der Straße Kattjahren der zweiachsige elektrische EKV-Triebwagen Tw3 mit Lyrabügel für die Oberleitung auf einem Stückchen Schiene. Er wurde 1988-90 unter Federführung der Herren Kohmann und Lehne renoviert.

Seit dem 4.4.2009 befindet sich der Wagen in der Obhut des Vereins Verkehrsamateure und Museumsbahn e.V. (VVM). Er wurde nach Aumühle verbracht. Dort soll er zusammen mit sich ebenfalls in Aumühle befindlichen Doppelstockbeiwagen einen historischen Zug der Kleinbahn bilden.

Triebwagen T3 der EKV in Volksdorf, Mai 2002
Der fahrplanmäßige Betrieb der Kleinbahn endete am 29.Januar 1961. Der Triebwagen K5 hatte vorher die Bezeichnung Tw3 gehabt. Nachdem der Triebwagen K1 am 24.Juni 1965 zum Betriebshof Krohnskamp verbracht worden ist, gingen die Lore 37 am 1.Juli 1965 und der Triebwagen K5 am 2.Juli 1965 zum Betriebshof Krohnskamp. Dort blieben alle diese Fahrzeuge bis 1977 hinterstellt. 1977 wurde der Betriebshof aufgegeben und die Fahrzeuge gelangten zum VVM in Schönberg.
Der K5/Tw3 wurde zur 725-Jahrfeier des Stadtteils Duvenstedt Mitte 1986 wieder in die Walddörfer gebracht. Er blieb danach in Duvenstedt und Volksdorf, da sich eine Gruppe bildete, die den Wagen renovieren und ausstellen wollte. So geschah es dann!
Abtransport TW3 der EKV am 4.4.2009 von Volksdorf nach Aumühle

Am 4.4.2009 wurde der Triebwagen von Volksdorf zum VVM Lokschuppen Aumühle transportiert. Das Foto zeigt den Abtransport aus Volksdorf.

Technische Daten Triebwagen Tw3 der EKV
Hersteller Waggonfabrik Busch, Hamburg-Eimsbüttel
Baujahr 1905
Länge 9,30 m
Breite 2,10 m
Radstand 2,50 m
Spurweite 1435 mm
Masse 13500 kg
Motorleistung 2 mal 32 PS
Kupplung Bolzenkupplung
Beleuchtung el. Glühlampen
Heizung elektrisch
Plätze 20 Sitzplätze, 12 Stehplätze